Peniserkrankungen, Phimose, Penisbruch

Priapismus

krankhafte schmerzhafte Dauererektion kann, wenn er mehr als zwei Stunden dauert, zu einem dauerhaften Verlust der Fähigkeit zur Erektion führen. Verursacht werden kann dies unter anderem durch Medikamente wie Viagra, Drogen wie Kokain, aber auch durch Gerinnungsstörungen (Malignome).

Penisfraktur oder Penisbruch

wird ein Einreißen der Schwellkörper des Penis oder der sie umgebenden Membran bezeichnet und ist somit keine Fraktur im eigentlichen Sinne.
Eine Ruptur der Schwellkörper wird als Penisfraktur bezeichnet. Die dadurch ausgelöste starke Blutung bedarf der sofortigen medizinischen Behandlung.

Penisverkrümmung

Wenn der Penis im erigierten Zustand eine sehr starke Krümmung aufweist, spricht man von einer Penisdeviation. Sie kann z.B. durch Bindegewebswucherungen im Schwellkörper (Induratio penis plastica) entstehen. Solche starken Verkrümmungen, die den Sex unmöglich machen können, werden heute mit Hilfe von Operationen begradigt.

Balanitis (Eichelentzündung)

Bei der Eichelentzündung ist die Eichel des männlichen Gliedes entzündet. Dabei kommt es zu eiteriger Absonderung, die um den Hals der geschwollenen Eichel des männliches Penis herum entsteht. Ist die Vorhaut ebenfalls betroffen, so spricht man von einer Balanoposthitis.
Die Eichelentzündung entsteht meist als Folge zu reichlicher Talgbildung (Seborrhoe) an der männlichen Vorhaut oder ist Begleiterscheinung des Harnröhren-Trippers. Im ersteren Fall genügen Waschungen mit lauwarmem Wasser zur Beseitigung der Entzündung, im anderen Fall schwindet die Talgbildung mit der Heilung des Trippers von selbst.
Die Eichelentzündung kommt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen vor, meist infolge von Unreinlichkeit und Sekretanhäufung unter der Vorhaut des Penis.
Bei wiederholtem Auftreten von Eichel- und/oder Vorhautentzündungen kommt als Therapie häufig eine Beschneidung in Betracht.

Phimose oder Vorhautverengung

Bei einer Verengung der Vorhaut kann diese nicht oder nur mit Schmerzen über die Eichel zurückgeschoben werden. In den ersten Lebensmonaten ist die Verwachsung der Vorhaut mit der Eichel normal. Als Frenulum Breve bezeichnet man eine Verkürzung des Vorhautbändchens.
Eine Phimose ist zumeist angeboren, sie kann aber auch noch im späteren Alter durch nachlassende Hautelastizität oder durch Narben von Verletzungen oder Entzündungen auftreten .

Tags: Niere, Blasenspiegelung

Kontakt

Isartorplatz 4 (Ärztehaus)
80331 München
Tel. 089 294974

Kontakt

Isartorplatz 4 (Ärztehaus)
80331 München
Tel. 089 294974

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.